header unternehmen

Broschüre

Die Mineralölversorgung sicherstellen

Mit dem Ziel, die erste Mineralölfernleitung in Europa zu bauen, zu betreiben und mit dieser die Mineralölversorgung der Raffinerien im Emsland und Rhein-Ruhr-Gebiet sicherzustellen, wurde die NWO 1956 gegründet und bereits 1958 in Betrieb genommen.

Zu den Betriebsanlagen gehören seither im Wesentlichen die Tankerlöschbrücke und das Tanklager in Wilhelmshaven sowie die Fernleitung von Wilhelmshaven bis nach Wesseling bei Köln. Außerdem übernimmt NWO die Betriebsführung für eine weitere Fernleitung von Wilhelmshaven nach Hamburg und es sind zudem verschiedene Kavernenanlagen an die Anlagen angebunden. Über die Tankerlöschbrücke wird von Tankern angelandetes Mineralöl in das angeschlossene Tanklager gelöscht und anschließend in die Fernleitungen gepumpt. An dieser Stelle beginnt, neben dem Umschlag und der Lagerung von Mineralöl, das eigentliche Kerngeschäft der NWO als Dienstleistungsunternehmen, nämlich die Durchleitung von Mineralöl bzw. die Belieferung der angeschlossenen Raffinerien und Kavernen.

Das Tagesgeschäft der NWO - Umschlag, Lagerung und Durchleitung - wird seit über 50 Jahren unter Einhaltung der obersten Prämisse „Schutz von Mensch und Umwelt“ erfolgreich umgesetzt. Hierbei legt NWO besonderen Wert auf einen sicheren Betrieb ihrer Anlagen und bedient sich dabei eines immensen Schatzes an Erfahrung und Fachwissen der Mitarbeiter. Mittlerweile wurden etwa eine Milliarde Tonnen Mineralöl mit über 18.000 Tankern über die Anlagen der NWO umgeschlagen und weitergeleitet.

NWO gilt als Keimzelle des einzigen deutschen Tiefwasserhafens Wilhelmshaven und entwickelte sich als Knotenpunkt für Umschlag, Lagerung und Durchleitung zum bedeutendsten Mineralölimporthafen Deutschlands. In Europa gibt es vergleichbare Anlagen noch in Triest, Rotterdam und Marseille. Die Folgeseiten bieten u. a. weitere Informationen über die Sicherheitsstandards, Anlagen und Betriebsabläufe der NWO.

Nord-West Oelleitung GmbH · Zum Ölhafen 207 · 26384 Wilhelmshaven · Postfach 20 61 · 26360 Wilhelmshaven · Telefon: +49 (0)4421 62-0 · Telefax: +49 (0)4421 62-381 · Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok